arno steinwender

Infos zum Spiel:

Autoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl
Verlag: Schmidt Spiele
Agentur: White Castle
Erscheinungsjahr: 2005
Alter: 5+
Spieler: 2-5
Spieldauer: ca. 20 Minuten

Spielgeschichte:

Es ist Sommer am Nordpol, und Lars und seine Freunde genießen die Sonne. Dabei kann es auf den Eisbergen ganz schön eng werden. Wer ergattert die besten Plätze an der Sonne? Die Spieler versuchen, ihre Karten an den Eisbergen unterzubringen, ohne dass Karten umfallen.

Entstehungsgeschichte:

Nach einem Ausflug an den Neusiedlersee kehrten Christoph und ich bei einem „Heurigen“ ein um ein Gläschen Most zu trinken! Ein bisschen mit den Bierckeln herumgespielt und schon war die Idee zu „Kleiner Eisbär auf in die Sonne“ geboren.

Slide background
Slide background
Slide background

Rezensionen:

Spielphase: Ein nettes und ungewöhnliches Aktionsspiel für Kinder.

Michas Spiel mit mir: Die Idee das Spielprinzip von Mikado etwas auszuweiten gefällt den Kleinen. Wobei in diesem Fall das Spielmaterial auch in eine kleinere Schachtel gepasst hätte.

Reich der Spiele: Insgesamt passiert es aber nur relativ selten, dass die Spielkarten umkippen. Den jüngeren Kindern kommt das sehr entgegen, denn sie mögen es meist gar nicht, wenn die mühsam platzierten Karten alle wieder umfallen. Die Kartenberge, die beim Spielen entstehen, sehen auch wirklich schön und kompliziert aus. Ältere Kinder, etwa ab dem Ende der Grundschulzeit, wünschen sich eine größere Herausforderung. Für viele Kinder ist dann auch die Kleiner-Eisbär-Fan-Zeit vorbei.

making ideas happen